Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen

Prof. Annette Hillebrandt kommentiert Anträge zur Bauwende für den Bauausschuss des Deutschen Bundestages

03.03.2021|12:00 Uhr

Der Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen führte am 3. März 2021 eine öffentliche Anhörung zum Thema „Bauwende“ durch. Prof. Annette Hillebrandt wurde als Sachverständige zur öffentlichen Anhörung eingeladen und kommentierte die Anträge in schriftlichen Stellungnahmen.

Folgende Anträge waren Gegenstand der Anhörung - und der Kommentierung von Hillebrandt: Nachhaltig Bauen – Technologieoffenheit stärken – bezahlbar wohnen [Antrag der Fraktion FDP] und Bauwende einleiten – Für eine ressourcenschonende Bau- und Immobilienwirtschaft [Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN].

„Nachhaltigkeit gehört in die Musterbauordnung“ 

Hillebrandt begrüßt die Anträge und fordert ebenfalls ein Umdenken in der Bauwirtschaft. Einer der größten Hebel zur Erreichung der Klimaziele sei die Suffizienz im Hinblick auf Flächen- und Rohstoffverbrauch. Dementsprechend empfiehlt sie eine stärkere Nutzung von Recyclingmaterial. Damit die Akzeptanz solcher Sekundärrohstoffe erhöht wird, braucht diese Thematik mehr öffentliche Aufmerksamkeit. Der Politik empfiehlt sie dringend, Nachhaltigkeitsaspekte wie die Rückbau- und Recyclingfähigkeit von Baustoffen in der Musterbauordnung zu verankern.

Die öffentliche Anhörung und weitere Stellungnahmen diverser Sachverständige können auf der Webseite des Bundestages eingesehen werden.

Zur Aufzeichnung der Anhörung

Zur Stellungnahme von Prof. Annette Hillebrandt für die öffentliche Anhörung am 3. März 2021 

zuletzt bearbeitet am: 24.11.2022

Weitere Infos über #UniWuppertal: