Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Suche

„SCHULEN MIT ZUKUNFT“

STUDIO NACHHALTIGKEIT UND ARCHITEKTURPERFORMANCE 2018/19

 

Ausstellungseröffnung und Publikation

 

 

Als Kooperation der Lehrstühle Baukonstruktion, Entwerfen und Materialkunde / Prof. Annette Hil­lebrandt und Petra Riegler-Floors sowie Bauphysik und Technische Gebäudeausrüstung / Prof. Karsten Voss, Malin Berges und Karl Walther setzt sich der zweisemestrige Masterkurs „Stu­dio Nachhaltigkeit und Architek­turperformance“ mit einer nach­haltigen Bestandsentwicklung von Schulgebäuden auseinander. Als Untersuchungsobjekte dienen vier Schulgebäude in den Städten Ha­gen und Mühlheim an der Ruhr, die ein breites Spektrum an Schulfor­men (Grundschule, Gesamtschule, Gymnasium), Schulgrößen (190- 1000 Schüler) und Baujahren der Ur­sprungs- und Erweiterungsgebäu­de (1900 – 2000) bieten, um eine möglichst große Anzahl an Frage­stellungen abdecken zu können.

 

Im ersten Teil steht eine weitrei­chende Analyse der unterschied­lichen Gebäude im Vordergrund. Hierbei wurden diverse Aspekte der Hauptbereiche Entwurf, Kon­struktion und Performance unter­sucht.

Der zweite Teil setzt sich kritisch mit diversen Lösungsan­sätzen zu den unterschiedlichen Fragestellungen auseinander - in vielen Punkten wird einer Vielzahl von Lö­sungsmöglichkeiten geprüft und miteinander verglichen.

 

Der Fokus der Bearbeitung lag auf der Synthese der entwurflichen, baukonstruktiven und gebäude­technischen Fragestellungen. Die Optimierung der häufig gegenläu­figen Anforderungen der unter­schiedlichen Aspekte stellte dabei eine große Herausforderung dar.

Im Ergebnis liefern die erarbeite­ten Handlungsempfehlungen für die vier Beispielobjekte ein breites Spektrum an Möglichkeiten der Entwicklung von Bestandsschulge­bäuden, die als Inspiration für Schu­len mit Zukunft dienen mögen.

 

Als Endergebnis entstand eine 300-seitige Publikation, die bei der diesjährigen Studio-Vernissage am 2.4.2019 am Campus Haspel vorgestellt wurde. Auf Grund der großzügigen Unterstützung des Dekanats / Prof. Huber konnte die Publikation in einer Auflage von 80 Exemplaren erscheinen und ist in den beteiligten Lehrstühlen erhältlich.

 

 

v.l.n.r. Linda Birkenfeld, Davide Minisgallo, Kimberly Müller, Jan Müller, Anna Faltin, Christina Sonnborn, Carina Noll, Petra Riegel-Floors, Karl Walther, Malin Berges. Es fehlt Lisa Pitz.

zuletzt bearbeitet am: 12.12.2019